Dienstag, 29. November 2011

Topflappen





Zwei Stück an der Zahl habe ich am Sonntag geschenkt bekommen, vom der Mama meines Sohnes Freundin (blöd ausgedrückt, aber mir fällt grad nichts anderes ein). Und die sind soooo schön rosa, das ich sie sofort ihrer Bestimmumg zugeführt habe, sie hängen in der Küche und stechen perfekt von den schwarzen Kacheln ab.
Gehäkelt sind sie tunesisch und sie sind doppelt gelegt, das ist genial, da verbrenn ich mir auf gar keinen Fall meine Pfötchen.

Solche Geschenke mag ich sehr, einfach mal zwischendurch ohne großen Anlass und dann auch noch was selbstgemachtes, das nenn ich perfekt.
Ich gehöre nämlich nicht so zu den Weihnachts- Ostern- und Geburtstagsschenkern, ich schenke lieber kleine Sächelchen so übers ganze Jahr verteilt, ohne das ich danach rennen muß und mich die Zeit des Schenkens überrennt.

Vielen Dank an die liebe Mamaaa und hier die restlichen Bildchen, ich kann mich grad nicht entscheiden welche Bilder ich nehme, drum einfach alle :-)




Montag, 28. November 2011

Muffins für die Vögel



na ja keine richtigen Muffins, eigentlich habe ich nur die Förmchen missbraucht um darin das Fettfutter für die Vögel zu formen. Sollte es dann richtig kalt werden und gefroren sein und die Piepmätze nichts mehr finden können, bin ich gerüstet und kann sofort zur Tat schreiten. Wir haben hier im Garten einen kleineren Nussbaum, der wird im Winter immer zu einem Fly In umgewandelt mit Äpfeln und unterschiedlichem Futter.




Samstag, 26. November 2011

1. Advent



Ich wünsche allen einen schönen 1. Advent.

Macht es Euch schön gemütlich oder erobert die Weihnachtsmärkte, auf alle Fälle viel Spaß dabei.



Mein Advents- Weihnachts oder Winterdeko hängt ein wenig ordentlich hinterher. Meinen Adventskranz habe ich jetzt fertig gemacht und vor der Haustüre ist ein bisschen dekoriert, also mit anderen Worten, es wird langsam aber sicher.




Freitag, 25. November 2011

Ein letzter Gruß





Gestern war nun die Urnenbeisetzung der Großmutter meines Mannes. Die alte Dame war 95 Jahre. Ein Ereignisreiches und Ausgefülltes Leben lag hinter ihr und nun konnte sie friedlich ihre letzte Reise antreten.
Es war ein sehr kleiner Kreis, der sie begleitet hat und irgedwie war bei allen eher das Gefühl sie kann gehen ohne langes Leiden gehabt zu haben.

Den Weg, den Du vor Dir hast,
kennt keiner.
Nie ist ihn einer so gegangen,
wie Du ihn gehen wirst.
Es ist Dein Weg.


Dienstag, 22. November 2011

Ein Tuch für...


... Schwiegermutter.
Ganz ein einfaches, kein großes Tam Tam nur ein paar wenige Löcher. Ich finde es eigentlich in seiner Schlichtheit sehr schön.
Die Anleitung ist von Drops, die man eigentlich nicht braucht, es strickt sich fast von selbst und ausgesprochen Fernsehtauglich.
Ach ja wie groß?? ich weiß es mal wieder nicht, irgendwie geht mir das Messen der fertigen Tücher nicht recht von der Hand, mit anderen Worten, ich habs mal wieder vergessen.




Montag, 21. November 2011

Begonnen

Habe ich heute Nachmittag ganz spontan das Tuch Elfenstille von Anett.
Frau hat sonst nichts zu tun und irgendwie hat es mich total gereizt, ich weiß auch gar nicht warum, vielleicht weil sich Anett soooo viel Mühe gibt und alles sooo schön erklärt und bemüht ist, das alle Spaß an ihrem Tuch haben.
So die ganz richtige Wolle habe ich nicht, weil wie gesagt, heute mittag!! ganz spontan!! aber ich habe noch 200g vorwiegend rosa melierte Sockenwolle und mit der strick ich das nun. Sollte es mir sehr gut gefallen, hält mich ja nichts davon ab es noch einmal mit Schmuseweicher Wohlfühlwolle zu stricken und den Prototyp an jemand mit unempfindlicher Haut zu verschenken. Jawoll ja so wirds gemacht.
Den ersten Teil des Tuchs habe ich heute Nachmittag auf der Couch gestrickt, nun warte ich auf Freitag da geht es weiter.

Bild wird nachgereicht, die Beleuchtung lässt sehr zu wünschen übrig.

In der Zwischenzeit werde ich noch die Wolle wickeln für den Adventskalender Schal und morgen ohhh graus gehts nun weiter mit unserem total verrumpelten Bad. Und wenn ich verrumpelt sage dann mein ich das auch. Wir hatten vor etlichen Wochen einen Wasserrohrbruch mit weitreichenden Folgen, das ganze Bad wurde aus den Angeln gehoben und zu einer Oase des Grauens erklärt. Wie gut das dies nicht das einzige Badezimmer im Haus ist, sonst wäre ich vermutlich schon dem Wahnsinn verfallen.
Ich zeig Euch mal ein Bildchen mehr braucht es nicht um die Krise zu bekommen.


Mittlerweilen ist natürlich alles raus und das Bad steht in seiner Rohfassung da. Jetzt müssen erstmal alle Leitungen neu gemacht werden dann ein komplett neuer Estrich rein und dann natürlich auch noch ein begehbares Bad. Wird wohl noch ein Weilchen dauern bis das alles wieder in Ordnung ist, aber Hauptsache es wird jetzt überhaupt mal was.

Lust auf Land




oder LandLust, na egal auf alle Fälle hat mein Tuch aus selbiger Zeitschrift, den Status der Vollendung erreicht (sehr geschwollen aber wahr :-)).
Gestern hat es noch eine Runde auf der Spannmatte verbracht, seine Verzierung erhalten und trara da isses.

Die Pümpel, Trottel oder wie auch immer diese Hängeverzierung heisst, habe ich selbst gemacht, mit ein paar Perlchen von denen ich reichlich mein eigen nennen kann, aufgefädelt und dazwischen gehängt, nichts besonderes, peppt aber noch ein bisschen.

Sonntag, 20. November 2011

Fertig und gut bestückt









Ja das ist er, der Adventskalender für das Büro meines Mannes. Den Stoff habe ich bei einer Patchworkaustellung günstig erstanden, alles auseinander geschnitten, wieder zusammen genäht, mit Vlies unterlegt den Rückseitenstoff dagegen und ein Binding herum.

In den 24 Türchen sind Rezepte, Geschichten, Spiele und Wissenswertes zum Advent und zu Weihnachten. Na klar eine kleine Süßigkeit ist natürlich auch bei.

Jetzt hoffe ich nur das der Kalender ein bisschen gefällt, ich habe mir auf alle Fälle Mühe gegeben.
Morgen wird er ausziehen und mein Bücherregal ist wieder frei für neue Schandtaten.

Freitag, 18. November 2011

1. Nächste Woche soll endlich mit der Restaurierung eines Bades begonnen werde.

2. Ich würde hier nicht mehr wohnen, wenn ich könnte wie ich wollte.

3. Es riecht nach Weihnachten wenn der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer steht

4. Ich bin nur ganz selten bei IKEA.

5. Es läuft grad nicht wie am Schnürchen

6. Das Programm im Fersehen kommt auch immer und immer wieder.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Wasserhahnreperatur und Küche putzen, hoho , morgen habe ich mal ein paar Stunden ausser Haus geplant und Sonntag möchte ich meine heilige Ruhe !

Kokos-Schoko-Muffins







habe ich gerade noch fürs Wochenende gebacken. Die sind so lecker, machen nicht ganz so viel Arbeit und sind einfach ohne großen Aufhebens auf der Hand zu essen, na gut Serviette oder kleiner Teller könnte schon sein.

Das wars aber auch erstmal was die Küche angeht, der Wasserhahn ist mal wieder kaputt, es ist zum kirre werden, dieser Wasserhahn ist schon so oft ausgetauscht worden, das man es schon gar nicht mehr zählen kann. Es ist egal ob da ein billiges Hähnchen drin ist oder ein richtig teurer Hahn, ob es ein Fachmann einbaut oder mein Mann, nach eineinhalb Jahren ist der Hahn schlachtreif.
Ich bin zu oft in der Küche, ja genau, ich darf nicht so viel in dieser Küche machen, dann bleibt selbige auch sauber und heil.
Also lange Rede gar kein Sinn, wir werden heute Nachmittag mal wieder einen neuen Wasserhahn kaufen und montieren, man gönnt sich ja sonst wenig.
Das einzige was wir noch nicht versucht haben, ist das ich den Hahn einbau!! neee blöde Idee ich krieche nicht in den Schrank und schraub da wild herum, Frau muß ja auch mal von was keine Ahnung haben und es NICHT können, das behaupte ich jetzt einfach, Mann kann das ja auch ohne dabei blass zu werden.

Donnerstag, 17. November 2011

Ich liebe es ....


...ja wenn ein Plan aufgeht, aber wenns so knapp wird, dann bekomm ich das Zitterlein. Gerade habe ich die letzte Masche an meinem Landlust Tuch abgehäkelt, allerdings tatsächlich auf den letzten Zentimeter, das passiert mir wirklich nur sehr sehr selten. Meistens bin ich der Sicherheitsmensch, der lieber eine Reihe weniger strickt um gemütlich zum Ende zu kommen, aber diesmal war ich total mutig.
Damit wiegt mein Tüchlein genau 100 g.
Bilder kommen wenn er gebadet und aufgehübscht ist. Ich muß ja noch ein paar Trottel (so heissen diese Bimmeldinger glaube ich) dran nähen, mal schaun wie ich die ein bisschen peppiger mit ein Perlchen hin bekommen.

Mittwoch, 16. November 2011

Nach langer Zeit....

...strick ich nun mal wieder eine KAL mit. Bei Ravalry den Adentskalenderschal.
Mit dem Virus angesteckt hat mich die liebe Judith, die diese Art von Manipulation perfekt beherrscht.

Seit einer kanppen Stunde habe ich jetzt auch die Zutaten alle im Haus, so das ich jederzeit beginnen könnte. Na ok ich muß noch Wolle wickeln, aber das ist ja kein Auftrag nicht, das mach ich mal eben zwischen kochen und bügeln zur Entspannung.
Also na und das ist meine erwählte Wolle und die absolut perfekt passenden Perlchen. Das Gern ist von Drops "Lace" mit Baby Alpaca und Maulbeerseide, die Perlchen von Perlenpaula.

Die Wolle ist ganz leicht und Schmuseweich, ohh ich bin soooo gespannt wie die verstrickt ist, ich will ja nicht hetzen und auch keinen in Zeitnot bringen und Weihnachten wäre dann noch schneller da als eh schon, aaaaaber kann nicht morgen schon der 1.12 sein???








Tauschpaket


Das erste mal mache ich bei einem Tauschpaket mit. Iniziert wurde es im Bastel- und Hobbykisten Forum.
War das spannend als die große Kiste hier gelandet ist. Also erstmal aufgerissen und gewühlt. Zur Seite gestellt, das muß ich alles noch einmal in einer ruhig Minute betrachten und diese war nun vorgestern Nachmittag. Die Entscheidung ist getroffen und diese kleinen Schätze sind nun meine.


Ich mag sehr gerne Agatha Christie und ihre "schrullige" Miss Marpel, die mit dem schüchternen Mr. Stringer auf Verbrecherjagd geht.
Von daher sind diese Büchlein echte kleine Schätze und ich bedanke mich sehr bei der edlen Spenderin.
Was ich dafür ins Paket gelegt habe, darf ich hier nicht verraten, es soll ja eine Überraschung sein was alles im Paket ist und hier die Gefahr besteht, das sich Mittauscher in meinem Blog "herumtreiben".

Sonntag, 13. November 2011

Entstanden

Wir hatten gestern einen sehr gemütlichen Tag, mit lecker Kuchen und Tee, das muß sein ;-) Nervennahrung für die schwierigen bevorstehenden Aufgaben. Wenn man so die Menge der genähten Teile sieht, kommt erstmal der Verdacht auf ohhjee mehr geschwatzt als genäht, aber nein, das sieht nur so aus (wirklich, ehrlich, echt). Da sind ziemlich kleine Stoffteile bei, die dann doch ein bisschen aufhalten, ausserdem hat das Diskutieren um die passenden Stoffe und deren Farben schon mal ein ganzes Weilchen in Anspruch genommen, aber schlussendlich und tatsächlich sind gestern diese vier Teilchen die zur Cafetasse von Ula Lenz gehören enstanden.

Ich werde mal sehen das ich nachher wenn ich dann erstmal mit meiner Tastaturpflege fertig bin, noch ein bisschen was genäht bekomme. Den Staubsauger habe ich schon durch die Behausung gejagd, also sollte ich das auch noch schaffen.

Das Wetter sieht hier ganz manierlich aus, nachdem der dicke Nebel abgezogen ist, aber kalt ist es trotzdem, ich kann mich noch gar nicht daran gewöhnen und eigentlich mag ich das auch gar nicht.

So aber jetzt zu den Bildern:

Das sind die vier fertig genähten Teile


Mal ein Detail von einem der Teile


Diese hier wollen oder müssen noch mit Stoff versorgt werden


und hier ein Deital von Teil D

Samstag, 12. November 2011

Gleich gehts los

Bepackt mit meiner Nähminna und allem was Frau dazu braucht, in Richtung Frankfurt, zum zweisamen Nähen.
Wir wollen heute gemeinsam die Cafetasse von Ula Lenz nähen. Die wird als Paper Piercing genäht, und davon sind wir beide Fans. Man kann so schöne filigrane Sachen damit machen. Schaun wir mal wie weit wir kommen, weil meistens geht die Plapper schneller als das Nähfüßchen.

Das gute am heutigen Tag ist ich sehe meine beiden Wächkörbe nicht die mich vorwurfsvoll ansehen wobei der Inhalt der zwei Behältnisse dringend unters Bügeleisen möchte. Grrrr ich mag bügeln nicht, zumindest wenn es nichts mit meinen Stöffchen zu tun hat, die selbstverständlich liebevoll geglättet werden.
Gibts es eigentlich irgendjemanden der das gerne tut, mal ganz ehrlich????

Egal ich pack jetzt meinen Koffer und gehe, nee fahre.

Freitag, 11. November 2011

Lange ist es her

Meine Zeit wie lange hab ich den denn nicht mehr gemacht, gerade bin ich darüber gestolpert und füll den mal ganz spontan aus.

1. Eine Menge Ideen hab ich im Kopf, wenn nur die Zeit nicht wäre .

2. Ich esse eher wenig Schokolade.

3. Die letzte SMS, habe ich mal wieder vom Handyanbieter erhalten, ich nutze diese Funktion gar nicht .

4. Eine kaputte Brille wäre gerade mein schlimmster Albtraum.

5. Wo sind denn bloß die Jahre gebleiben

6. Ein Tag Urlaub einfach mal so ist reines Balsam für die Sinne.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend ,morgen habe ich einen Nähtag bei einer Freundin geplant und Sonntag möchte ich mal sehen was der Tag bringt !